Ballerinas – meine Lieblingsschuhe

Überall sind sie zurzeit zu sehen. Ob in Knallfarben oder im klassischen Schwarz mit einer Schleife. Die beliebten Ballerinas zieren die Füße zahlreicher Frauen. Doch wo kommen die praktischen Schlüpfschuhe eigentlich her?

Ursprünglich kommen Ballerinas aus dem Ballett. Nicht nur die Schuhe tragen den Namen, auch die Tänzerinnen auf der Bühne werden so genannt. Wendig und leicht, fast schon wie eine Feder, fliegen sie über das Parkett und sehen umwerfend elegant aus.

Heutzutage haben es die Ballerinas von der Bühne auf die Straße geschafft. Die praktischen Schuhe haben sich im Alltag der Damenwelt durchgesetzt.

43704_1_2

Copyright: © lalouetto – Fotolia.com

Schick und bequem
Die Damenmode kommt heute nicht mehr ohne die schicken und bequemen Ballerinas aus. Der Schuh gehört zu jedem Outfit dazu. Ob elegant, sportlich oder auf der Arbeit, Ballerinas sind die optimalen Begleiter für jede Situation. Die praktischen und einfach gehaltenen Schlüpfschuhe sind bequem und leicht anzuziehen. Damit hält jede Frau eine noch so lange Shoppingtour durch. Die klassische Farbe ist entweder schwarz oder weiß, aber auch Knallfarben oder Blumenmuster sind mittlerweile im Trend.

Eine geniale Erfindung
Audrey Hepburn war die Erfinderin der Ballerinas. Die Frauen danken es ihr bis heute. Die berühmte Schauspielerin wollte ursprünglich Balletttänzerin werden. Doch mit ihrer stolzen Größe von 1,80 Metern war sie zu groß für das Ballett. Also ließ sie sich einfach Ballerinas anfertigen, damit ihre Größe nicht so sehr auffiel. Graziös und leicht wie eine Feder glitt sie in „My Fair Lady“ mit den Schuhen erstmals über die Bühne.

Die 50er Jahre hatten also einen neuen Schuhtrend entdeckt. In den 60er Jahren verschwand der praktische und bequeme Schuh von der Bildfläche. Keiner wollte ihn mehr tragen. Erst als die Röhrenjeans in den 80er Jahren in Mode kam, feierten die Ballerinas ihr Comeback. Schon damals gehörten die Schuhe zu den Top-Modellen, die sich jeder Gelegenheit anpassen.

Beliebt wie eh und je – Ballerinas heute
Warum sind Ballerinas so beliebt? Nicht jede Frau kann in High Heels laufen wie ein Supermodel. Doch wenn man trotzdem schick aussehen möchte, dann sind Ballerinas die beste Wahl. Sie sind flach und haben keinen Absatz, aber trotzdem eine grazile Form. Sie können von jeder Frau getragen werden. Auch das Alter spielt keine Rolle. Zu jungen Teenagern passen flippige Ballerinas in ausgefallenen Mustern. Frauen, die etwas älter und reifer sind, bevorzugen die klassische Variante in Schwarz oder Weiß.

Ein weiterer Vorteil von Ballerinas ist, dass man in ihnen barfuß laufen kann. Sie sind also die idealen Schuhe für den Sommer. Ganz egal welches Design die Ballerinas auch haben – eines haben sie alle gemeinsam – die unveränderte, bequeme und schicke Form.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.