Die Problemzonen einer Frau…

Welche Frau kennt sie nicht – die  Problemzonen!

Dabei ist es egal, ob eine Frau Konfektionsgröße 34 oder 44 trägt – Frau ist nie mit sich zufrieden.

Da schließe ich mich nicht aus. Denn obwohl ich Gr. 36 trage , habe ich doch so einige Stellen, die mir an meinem Körper nicht gefallen.

Ich finde zum Beispiel meinen Po nicht knackig genug, obwohl ich jeden Tag in Bewegung bin und zahlreiche Runden mit unserem Hund drehe.

Dies wird sich wohl auch nie mehr ändern…

Meine Oberschenkel finde ich zu kräftig für den Rest meines Körpers und so könnte ich die Liste unendlich weiterführen.

Aber  wem sage ich das, ihr wisst bestimmt wovon ich spreche.

Allerdings gibt es eine aktuelle Hosenform, die perfekt für mich gemacht ist.

Die Chinohose – oben weiter geschnitten und unten am Bein eng anliegend. Ich liebe sie.

In blau habe ich schon eine, aber jetzt im Frühling wird garantiert die ein oder andere Hose in bunten Sommerfarben dazu kommen.

Bei Röcken bin ich sowieso aus dem Alter raus, wo man noch superkurze Miniröcke trägt, da bevorzuge ich gerne die etwas längere, knieumspielende Variante oder ganz modern die luftig, langen, weiten Röcke oder Sommerkleider.

Zusammen mit einem engeren Oberteil lenken solche Röcke super von einigen Problemzonen ab.

Sommerrock

© by Schreib-Stube

Dazu passende Flip-Flops und der Sommer kann kommen.

Aber natürlich gibt es nicht nur an der Figur solche Problemzonen, auch das Gesicht ist oft „Stein des Anstoßes“.

Da ist vielleicht  der Mund zu klein,  die Nase zu groß oder zu dick oder die Augen sind nicht so , wie man sie sich wünschen würde.

Ich habe z.B. sehr eng stehende Augen, die ich mir optisch weiter auseinander stehend schminke.

Dies ist ganz einfach, indem man hellen Lidschatten in den Innenwinkel der Augen gibt und  dunkleren Lidschatten außen aufträgt.

Schon hat man mit wenig Mitteln ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis.

Außerdem finde ich es immer sehr wichtig gepflegte Hände zu haben. Gepflegte Fingernägel und tägliches Eincremen gehören daher für mich zum Must-have.

So, nun wisst ihr um meine „geheimen“ Problemzonen.

Jetzt würde mich allerdings auch interessieren, welch´kleine Problemzonen ihr habt?

Traut ihr euch und schreibt sie mir in den Kommentaren?

Vielleicht auch gleich mit einem Tipp,  wie man sie am besten kaschieren kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.