Selbstgestricktes im Winter – zum Wohlfühlen

Der Herbst und der Winter stehen vor der Tür und vielen Menschen treibt schon alleine der Gedanke daran einen kalten Schauer über den Rücken. Ist die kalte Jahreszeit doch die Zeitspanne des Jahres, in der man sich traditionell nach Wärme, Geborgenheit und viele Kuscheleinheiten sehnt.

Wolle als Kuschelpartner

Nun ist es nicht jedem vergönnt, einen Partner neben sich zu haben, der ebenso denkt und der an den kalten Tagen die Füße und Hände sowie die Seele und den Geist des Gegenüber wärmt. Es tut daher gut, wenn man selbst etwas für die Wärme und die Kuscheleinheiten tut. Wie wäre es zum Beispiel mit ein wenig handgestrickter Ware?

Auch wenn viele sich wahrscheinlich noch mit Schrecken an die selbstgestrickten Pullover und Mützen von Mutti aus der Kindheit erinnern, die nicht nur gekratzt haben, sondern auch fürchterlich aussahen, so ist das Handgestrickte heutzutage doch wieder sehr „in“.

Mit handgestrickter Kleidung in den Winter starten

Was man heutzutage aus Wolle herstellen kann, hat schon lange nichts mehr mit den Gebilden zu tun, in denen man sich in der Kindheit vor seinen Mitstreitern blamieren musste. Heutzutage gibt es so kuschelige und schöne Wolle, dass man allein am Wollknäuel schon viel Freude hat. Und auch die Farben sowie die Schnitte und Muster haben sich deutlich geändert. Zopfmuster kommen nur noch selten vor. Dafür gibt es das Rippmuster, welches besonders bei Mützen der absolute Trend ist und die Kopfbedeckung zu einem wahren Hingucker werden lässt. Und auch Handschuhe, Schals, Pullover, Stulpen oder ein warmer Poncho sorgen nicht nur für warme Gefühle in der kalten Jahreszeit, sondern können auch sehr schön aussehen.

Das ist „in“ im Winter 

Besonders beliebt sind diesen Winter die handgestrickten Mützen. Ob mit oder ohne Ohrenklappen, mit Fransen oder Bommel: In ist, was gefällt. Damit die Mütze auch gerne getragen wird und lässig aussieht, sollte unbedingt weiche Wolle verwendet werden, die nicht fusselt und nicht kratzt. Kombiniert werden kann die Mütze mit einem Schal und ein paar passenden Handschuhen. Diese können ganz einfach als Fäustlinge gestrickt werden. Besonders schön und kuschelig sind auch Stulpen, die über die Arme oder auch die Waden gezogen werden können. Zudem kann ein schöner weicher Pullover für die richtige Wärme in der kalten Jahreszeit sorgen. Und wer es besonders modisch mag, der strickt sich noch schnell einen Rundschal in einer knalligen Farbe.

Kuschelig warm durch die kalte Jahreszeit

Gestrickte Sachen sind schon lange wieder „in“ und können nicht nur von Kindern getragen werden, sondern auch von Erwachsenen. Mit einer tollen weichen Wolle in modernen Farben und einem interessanten Strickmuster kann man tolle Akzente setzen und der kalten Jahreszeit hervorragend trotzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.