Stilvoll Münzen aufbewahren

Es gibt mittlerweile einige Personen in meiner Verwandtschaft, die sich dem Hobby Münzen sammeln hingeben und auch mein Vater gehört seit einigen Jahren dazu.

Er sammelt 10€ Gedenkmünzen, die er immer von einem Bekannten mitgebracht bekommt.

Münze

Mittlerweile sind da schon einige Münzen zusammen gekommen und so hat er sich Gedanken um die richtige Aufbewahrung gemacht.

Er hat die Münzen einige Zeit einfach in einer Schublade aufbewahrt, was aber bei solchen Münzen nicht Sinn der Sache ist.

Solche Münzen gehören einfach in ein Album einsortiert oder zumindest in Münzhüllen gesteckt, um so sicher vor Staub und Kratzer zu sein.

Gerade erst hat er mir erzählt, dass ein Münzsatz den er komplett hat, mittlerweile schon richtig etwas wert ist.

Münzen sind also auch eine gute Geldanlage.

Wenn ihr euch einmal über Münzen und das dazugehörige Zubehör informieren möchtet, dann seit ihr auf der Seite von MDM.de, dem größten deutschen Münzhandelshaus richtig beraten.

Dort erhaltet ihr einen Überblick über deutsche und ausländische Münzen und könnt dort auch direkt die gewünschten Münzen bestellen.

Auch ist es möglich gleich komplette Münzsätze zu kaufen und natürlich die dazu passenden Aufbewahrungsmöglichkeiten, wie Münzalben, -kassetten oder -koffer.

Also alles aus einer Hand .

Wie sieht es bei euch aus ? Was sammelt ihr denn so?  Briefmarken, Münzen, Kronkorken oder vielleicht wie meine Tochter seit kurzem, Feuerzeuge?

Ich gestehe, dass ich aktuell Stoff sammle, da ich meine Nähleidenschaft entdeckt habe.

Aber nun wieder zurück zu den Münzen.

Ich werde meinem Vater nun endlich mal ein schickes Münzalbum schenken, damit seine Schätze auch standesgemäß untergebracht sind und nicht unbeachtet in der Schublade vor sich hin schlummern.

Dann kann er das Album auf den Wohnzimmerschrank in das Bücherregal stellen und jedem seine Sammlung zeigen.

Denke, darüber wird er sich sehr freuen!

Aber schaut doch selbst einmal bei MDM.de vorbei und vielleicht entdeckt der ein oder andere auch seine Sammelleidenschaft.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.